Hauptinhalt

gesetzliche Grundlagen

gesetzliche Grundlagen für Schulen zur Ausbildung von Bewegungserziehern und Sportlehrern (Bundessportakademien)

Die Bundessportakademien sind öffentliche Schulen des Bundes. Ausbildungen, Eignungsprüfungen und Abschlussprüfungen werden durch bundesgesetzliche Verordnungen geregelt.

  • Bundessportakademiengesetz.pdf (151 KB) Bundesgesetz über Schulen zur Ausbildung von Bewegungserziehern und Sportlehrern (Bundessportakademiegesetz), BGBl. I Nr. 56/2016 (in Kraft getreten mit 01.09.2016)

Lehrpläne

Alle Ausbildungen, die an den Bundessportakademien durchgeführt werden, sind durch Lehrpläne geregelt, die durch das Bildungsministerium genehmigt und erlassen werden. Grundsätzlich wird an den Bundessportakademien mit Rahmenlehrplänen gearbeitet. Für Sportarten, deren Ausbildungen sich nicht sinnvoll mit Rahmenlehrplänen umsetzen lassen, sind spezielle Lehrpläne erlassen worden.