Hauptinhalt

Univ.-Prof. Dr. Koris Karamanidis & Dr. Gaspar Epro | Krafttraining mit Senioren

|   Fortbildung

INHALT UND PROGRAMM:

>> Mit der Langhantel anstatt des Gehstocks! <<

Lange Zeit wurde vermutet, dass Krafttraining im Alter aufgrund sinkender Hormonspiegel nicht wirkungsvoll ist. Dabei sind die positiven gesundheitlichen Auswirkungen von Krafttraining auf Körper und Geist mittlerweile vielfach wissenschaftlich belegt. 

Knochenbrüche, Mobilität, Kraft und Koordination verbessern sich und Osteoperose, Muskelschwund und viele Krankheitsbilder treten in den Hintergrund! 

Das Wissen um diese Umstände ist den meisten Trainern bekannt. Was jedoch fehlt, ist die Erfahrung im Training mit Senioren. Du denkst dir: „Krafttraining ist Krafttraining, egal wie alt man ist!“. Grundsätzlich richtig! Für die Trainingssteuerung gilt: sehr unterschiedlichen Leistungslevels sowohl bei Kindern als auch bei Senioren. Der große Unterschied zwischen Alt und Jung liegt aber in der Vorgeschichte.

Ein Training für junge sportliche Erwachsene zusammenzustellen ist für die meisten Trainer kein Problem. Man kann auf viele Referenzwerte und zumeist die eigene Erfahrung zurückgreifen. 

Aber kannst du auch diese Fragen mit Sicherheit beantworten:

  • Doch welche Leistungssteigerungen sind bei Senioren zu erwarten?
  • Was muss man bei Trainingseinsteigern im hohen Alter alles berücksichtigen?
  • Wie gehe ich mit Vorerkrankungen um?

Der Tag beginnt mit Vorlesungen über die Eigenschaften von Muskel und Sehne und deren Veränderungen durch Alterung. Der zweite Teil des Tages wird sich mit der Anpassungsfähigkeit des muskuloskeletalen Systems beschäftigen. Dieser Teil setzt sich aus theoretischen und praktischen (Krafttraining) Unterrichtseinheitem zusammen im Rahmen derer grundlegende biomechanische Prinzipien des Krafttrainings vorgestellt werden.

Die Referenten forschen genau in diesem Gebiet! Lass dir das nicht entgehen!


WARUM solltest DU diese Fortbildung besuchen:

  • Um möglichen Gefahren und Unfällen im Training mit Senioren vorzubeugen!
  • Um bestmöglich auf die Zielgruppe Senioren eingehen zu können!
  • Um effektivere Trainingseinheiten für ältere Personen/Sportler gestalten zu können!
  • Um mit mehr Hintergrundwissen noch besser auf die Bedürfnisse deiner Kunden eingehen zu können!

WER sollte diese Fortbildung besuchen:

  • Personal Trainer
  • Trainingstherapeuten
  • Fitness- und Gruppenbetreuer in Vereinen
  • Physiotherapeuten
  • Trainer im Gesundheitsbereich

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ABLAUF UND ZEITPLAN:

--> Im PDF zum Download ersichtlich (siehe Informationen oben).

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- REFERENTEN:

Univ.-Prof. Dr. Koris Karamanidis (Griechenland)
Professor für Alterung und Trainingswissenschaft,
School of Applied Sciences London South Bay University, Großbritannien

Der gebührtige Grieche machte seinen Doktor im Bereich Biomechanik (2006) an der Sportuniversität Köln. Die darauffolgenden Jahre arbeitete als Vortragender und Wissenschaftler an der Universität, welche er 2017 Richtung London verlies. Seit März 2017 ist er an der LSBU (London South Bank University) als „Professor of Ageing and Exercise Science“ tätig. 

Dabei fokusiert sich seine Forschungsarbeit auf die physiologische Veränderung des Bewegungsapparates durch training und mechanische Belastung. Insbesondere bei Bewegungen wie Laufen und Gehen.

MEHR INFORMATIONEN HIER

www.lsbu.ac.uk/about-us/people/people-finde...

www.researchgate.net/profile/Kiros_Karaman...

Dr. Gaspar Epro (Estland)
Postdoc Wissenschaftler
School of Applied Sciences London South Bay University, Großbritannien

Der Estländer machte seine ersten wissenschaftlichen Schritte in Tartu (Estland). Danach ging es weiter an die Sportuniversität Köln, wo er 2017 seinen PhD in Trainingswissenschaft gemacht hat. Bevor er 2017 dann ebenfalls von Deutschland auf die Insel wechselte, arbeitete er auch in der biomechanischen und orthopädischen Abteilung der Sportuniversität Köln. 

Seine Forschung befasst sich mit den Auswirkungen von mechanischer Belastung auf den Bewegungsapparat und biomechanischer Diagonstik. 

Zusätzlich betreut er als Athletiktrainer eine Vielzahl von Estländischen Spitzensportlern (Olympia, Welt und Europäische Wettkämpfe, ...). Er wurde 2012 und 2013 als Athletiktrainer des Jahres in Estland gewählt.

MEHR INFORMATIONEN HIER

www.lsbu.ac.uk/about-us/people/people-finde...

www.researchgate.net/profile/Gaspar_Epro

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ZIELGRUPPE UND LEVEL:
PersonalTrainer, Trainingstherapeuten, Fitness- und Gruppenbetreuer in Vereinen, Physiotherapeuten, Trainer im Gesundheitsbereich

VORTRAGSSPRACHE/ PRESENTATION LANGUAGE:
Deutsch/German

PLÄTZE:
Mindestens 16

Wir behalten uns das Recht vor die Veranstaltung abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

WICHTIGE ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN:
Dieser Workshop hat teilweise praktischen Charakter. Eine aktive Teilnahme am Trainings/Übungsprozess wird angenommen. Nehmen Sie daher passende Sportkleidung zur Fortbildung mit und teilen Sie uns es bitte mit, falls diesbezüglich eine Einschränkung besteht. Gardarobe und Duschen sind vorhanden.

PREIS: 197€

>> ZU DEN TICKETS! <<

https://bit.ly/2Ngzftb

 

KONTAKT:

Website:

WWW.BSPA-FORTBILDUNGSAKADEMIE.AT

Mail:

OFFICE.FBAK@BSPA.AT

 

Zurück