Hauptinhalt

Herausforderungen im Athletiktraining | Podiumsdiskussion, Netzwerk-Abend

|   Fortbildung

INHALT UND PROGRAMM:

Aktuell gewinnt der Berufsstand ‚Athletiktrainer’ immer mehr an Bedeutung. Spitzensport wird immer körperbetonter, was schon am Erscheinungsbild der heutigen Top-Athleten erkennbar ist.

Die Tätigkeiten des Athletiktrainers umfassen dabei weitaus mehr als die reine Abhaltung der Trainingseinheit in der Kraftkammer oder auf dem Feld. Da das Wissen in der Sportwissenschaft immer weiter voranschreitet, geben immer mehr (Sportart-)Trainer die Verantwortung für die Fitness an einen Experten oder eine Expertin ab. 

Möchte man als Konditionstrainer das gesamte Tätigkeitsfeld abdecken muss man sich um nachfolgende Punkte auf jeden Fall kümmern:

  • Alle sportartrelevanten konditionellen Bereiche 
  • (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit)
  • Transfertraining 
  • Langfristige Leistungentwicklung & Trainingsplanung
  • Belastungsüberwachung
  • Off-Season Training
  • Verletzungsprävention
  • Wiederherstellungstraining in der Endphase der Rehabilitation

Macht man seine Arbeit gut und löst diese komplexe Aufgabe vielleicht sogar im Mannschaftsgefüge optimal, ist der finale Erfolg trotzdem noch nicht zu 100% sicher! Es gibt soviele Faktoren, welche oftmals unbedacht bleiben oder außerhalb des Einflussvermögens liegen.

Je nachdem welche Umwelteinflüsse (Verein, andere Trainer, Zeitresourcen, finanzielle Mittel, Equipment, Sportart, ...) beim jeweiligen Athleten(-team) vorherrschen, kann der Athletiktrainer seinen Job mehr oder weniger optimal ausüben. 

„Fehler zu machen gehört da einfach dazu! Nur wer daraus lernt wird sich und sein Team weiterentwickeln. Erfahrung spielt dabei eine große Rolle!“

Und genau darum geht es in dieser Diskussionsrunde – Erfahrungen austauschen! 

Dieses Event stellt weniger eine Fortbildung mit Vorträgen und Wissensvermittlung dar, als vielmehr eine Möglichkeit zum Austausch von bereits erfolgreichen Athletiktrainern aus verschiedenen Sportarten und Trainern, Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten, usw.

„Was sind Herausforderungen zu Beginn deiner Karriere gewesen, was hat sich im Laufe der Zeit verändert und mit welchen Aufgaben hast du aktuell zu kämpfen?“

Das sind Hauptfragen dieser Diskussionsrunde, zu welcher namhafte Gäste aus unterschiedlichen Sportarten kommen werden. Daniel De Buigne, Juan Ignacio Arenillas, Mathias Wiese und Christoph Peischler stehen uns in spannenden Diskussionen Rede und Antwort! 

###########################################################################

ABLAUF:

    • 15:00 – 15:15 Eröffnung 
    • 15:15 – 15:45 Juan Ignacio Arenillas im Gespräch 
      Konditionstrainer Nationalteam Volleyball Damen
    • 15:45 – 16:15 Mathias Wiese im Gespräch
      Konditionstrainer Nationalteam Tennis (U15- U18), ATP-Ahtleten (Thiem,...)
    • 16:15 – 16:45 Daniel De Buigne im Gespräch
      Konditionstrainer spusu Vienna Capitals
    • 16:45 – 17:15 Kaffeepause 
    • 17:15 – 17:45 Christoph Peischler im Gespräch
      Sportwissenschaftler NLZ Steiermark
    • 17:45 – 18:30 Podiumsdiskussion
      Alle Referenten im Gespräch
    • Open End 
      Schmelz & Reservierung Schutzhaus
      Möglichkeit zum Netzwerken und Austauschen

###########################################################################

REFERENTEN: 

Juan Ignacio Arenillas

Konditionstrainer Nationalteam Volleyball Damen

Der gebürtige Argentinier arbeitet nunmehr seit über 15 Jahren als Athletiktrainer im Volleyball. Dabei startete er seine Karriere bei argentinischen Bundesligavereinen, bis er 2008 nach Österreich wechselte. Neben seiner sehr erfolgreichen Zeit in der heimischen Bundesliga (hotVolleys Club, SVS Post), ist er nunmehr seit über 10 Jahren nicht mehr aus dem Betreuerstab des österreichischen Volleyball Nationalteams wegzudenken. 

Seine Linie ist klar! Krafttraining ist essentiell! 

Mathias Wiese

Konditionstrainer Nationalteam Tennis (U15-U18), Nationalteam Badminton

American Football, Schwimmen, Thai-Boxen, Eishockey, Badminton, Tennis, Beachvolleyball. In all diesen Sportarten hat der Allrounder bereits erfolgreich seine Trainerkompetenzen unter Beweis gestellt.. Aktuell betreut er als Chefathletiktrainer des Österreichischen Tennisverbandes die Nachwuchsabteilung (U15- U18), als auch die ATP Teilnehmer Ofner, Nowak, Thiem, Gulbis(LAT), sofern diese in Wien sind. Zusätzlich trainiert er nunmehr seit 2013 das Badmintonnationalteam im athletischen Bereich.

Sportartübergreifende Erfahrungen & viel Hintergrundwissen zeichnen ihn aus! 

Daniel De Buigne

Athletiktrainer Vienna Capitals

Der Langhantelspezialist ist nunmehr seit vielen Jahren Konditionstrainer bei den Eishockeyspielern in Wien! 

Dabei kann er sein umfassendes Wissen als Sportwissenschaftler und seine Kompetenzen im Gewichtheben perfekt einsetzen. Neben seiner Tätigkeit als Athletikcoach ist er nämlich noch Regionaltrainer für Ostösterreich beim Österreichischen Gewichtheberverband. Zahlreiche Weiterbildungen und höchstes Engagement zeichnen ihn aus!

Wir sind gespannt, welche Einblicke er uns über das Training mit Eishockeyspielern geben kann!

Christoph Peischler

Sportwissenschaftler NLZ Steiermark

Christoph ist Sportwissenschaftler am NLZ und primär für die Leistungsdiagnostik in der steirischen Talenteschmiede verantwortlich. Sportmotorische Testungen, Monitoring sowie Belastungs-, und Beanspruchungstests zählen zu seinen Aufgaben. Im NLZ kommen Nachwuchsathleten aus 27 unterschiedlichen Sportarten zusammen. Unterschiedliche Altersgruppen, Sportarten, Vereine, Wettkampfperioden, sowie die Belastungsüberwachung und Koordination mit den medizinischen Abteilungen, zugehörigen Vereinen und Verbänden muss unter einen Hut gebracht werden. Das NLZ löst diese Aufgabe großartig, wobei Christoph einen maßgeblichen Anteil daran hat! 

Ohne System keine gezielte Entwicklung!

###########################################################################

ZIELGRUPPE UND LEVEL:
Athletiktrainer, Headcoaches von Mannschaftssportarten, Trainer im Individualsport, Nachwuchstrainer, Instruktoren, Sportwissenschaftler

VORTRAGSSPRACHE/ PRESENTATION LANGUAGE:
Deutsch/German

PLÄTZE:
Mindestens 20

Wir behalten uns das Recht vor die Veranstaltung abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

ANMELDUNG

>>https://bit.ly/2NDTR9z<<

 

KONTAKT:

Website: WWW.BSPA-FORTBILDUNGSAKADEMIE.AT 
Christoph Hofer: Christoph.hofer[at]bspa.at
M
ail: 
Office.fbak[at]bspa.at

 

Zurück