Hauptinhalt

Fortbildungsakademie: Univ.-Prof. Dr. Daniel Memmert | Kreativität, Wahrnehmung und Handlungsschnelligkeit im Sportspiel Fußball

|   Fortbildung

INHALT UND PROGRAMM:

Handlungsschnelligkeit, Spielintelligenz, Wahrnehmung und Kreativität sind die neuen Tugenden im erfolgreichen Profifußball!

Der eine Spieler der den unorthodoxen Pass macht, die unerwartete Flanke, den scheinbar unmöglichen Trick auspackt mit dem keiner rechnet, führt am Ende zum Tor. Auf Standardabläufe kann man sich vorbereiten, optimale Laufwege üben und auch lernen für wiederkehrende Situationen elegante Lösungen zu finden. Doch was passiert im Spieler bei solchen Trainingseinheiten?

Man erarbeitet sich Handlungsprogramme, welche bei dem erkennen einer solchen Situation abgerufen werden. Die Handlungsentscheidung ist gefallen und der Spieler reagiert bevor er selbst realisiert was passiert. Macht der Gegner jedoch unerwartete Dinge, muss der Sportler vor Ort eine Lösung finden. Wer den Gegner zu dieser Denkaufgabe/Entscheidungssituation zwingt gewinnt Zeit und Raum. Hier kommen zwei wichtige Komponenten zusammen.

Zum einen die Wahrnehmung (kognitiver Prozess) bei dem die Spieler die Situation erkennen und mögliche Räume, Abläufe und Optionen aufnehmen. Zum anderen, die Kreativität, welche aus einem breiten Lösungsrepertoire eine passende auswählt. Wer in diesen Bereichen besser ist, gewinnt wertvolle Zeit für sich und seine Teamkollegen!

Doch wie können diese Bereiche trainiert werden bzw. mit welchen und zu welchem Zeitpunkt können solche Trainingsmethoden am besten entwickelt werden?

WER sollte diese Fortbildung besuchen?
  • Fußballtrainer im Kampfmannschaftsbereich (Levelunabhängig)
  • Nachwuchstrainer Fußball (alle Altersklassen)
  • Sportwissenschaftler die im Ballsport tätig sind
  • Trainer aus anderen Ballsportarten die von interdisziplinären Ideen profitieren und damit erfolgreicher trainieren möchten
WARUM solltest du diese Fortbildung besuchen?
  • Um die Prozesse hinter Kognition und Kreativität zu verstehen
  • Um Trainingsmethoden (Nachwuchs und Erwachsenenbereich) dafür kennenzulernen
  • Um deinem Team einen Vorteil im Spiel zu verschaffen
  • Die Eingliederung solcher Prozesse in den Nachwuchsfußball zu erlernen

All dies vermittelt einer der Experten in diesem Bereich in dieser Wochenendfortbildung. 

ABLAUF:

SAMSTAG, 21.7.18
10:00 – 11:30   Theorie Kognition I

Daniel Memmert Frontalvortrag

11:30 - 13:00   Theorie Kognition II

Angeleitetes Gruppen Puzzle

13:00 – 14:00   Mittagspause
14:00 – 15:30   Diagnostik Kognition 

Daniel Memmert

15:30 – 17:00   Praxis Kognition

Teilnehmer, Ergebnisse aus Gruppen Puzzle

17:00 – 18:00   Fragen und Antwort Stunde
SONNTAG, 22.7.18
09:00 – 10:30   Theorie Kreativität I

Daniel Memmert Frontalvortrag

10:30 - 12:00   Theorie Kreativität II (Methodik)

Angeleitetes Gruppen Puzzle

12:00 – 13:00   Mittagspause
13:00 – 14:30   Methodik Kreativität

Daniel Memmert

14:30 – 16:00   Praxis Kreativität I

Teilnehmer, Ergebnisse aus Gruppen Puzzle

16:00 – 17:00   Fragen und Antwort Stunde


REFERENT:

Prof. Dr. Daniel Memmert

Prof. Dr. Daniel Memmert ist geschäftsführender Institutsleiter und Professor am Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik an der Deutschen Sporthochschule Köln. Von 2009 bis 2016 war Institutsleiter am Institut für Kognitions- und Sportspielforschung an der Deutschen Sporthochschule Köln. Im Jahr 2003 promovierte er (Auszeichnung: dvs-Nachwuchspreis, Bronze) und habilitierte sich 2008 an der Elite-Universität Heidelberg (Auszeichnung: DOSB-Wissenschaftspreis, Bronze). 2014 war er Gast-Professor an der Universität Wien. Seine wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkte liegen in der Bewegungswissenschaft (Kognition und Motorik), in der Sportpsychologie (Aufmerksamkeit und Motivation), in der Sportinformatik (Big Data, Mustererkennung und Simulation), in der Kinder- und Jugendforschung, im Bereich der Sportspiel- und Evaluationsforschung sowie in den Forschungsmethoden. 

Er hat etliche Forschungsaufenthalte (u. a., USA, Kanada) absolviert, verschiedene Preise gewonnen (u.a. DOSB-Wissenschaftspreis Bronze, Research Writing Award AAHPERD), zahlreiche Drittmittelprojekte eingeworben (u. a., DFG, BISp), arbeitet in internationalen Editorial Boards (u. a. PSE) und publiziert in internationalen Fachzeitschriften. Von 2009 bis 2013 war er Geschäftsführer der asp (Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie), seit 2012 ist er Herausgeber der Zeitschrift für Sportwissenschaft (verhaltenswissenschaftlicher Bereich), seit 2016 ist er Associate Editor (Psychologie) für die Zeitschrift Research Quarterly for Exercise and Sport, von 2017 ist er Mit-Herausgeber der Zeitschrift für Sportpsychologie und ist er stellv. Sprecher der dvs-Kommission "Sportspiele". Er besitzt Trainerlizenzen in den Sportarten Fußball, Tennis, Snowboard sowie Ski-Alpin und ist Herausgeber und Autor von Lehrbüchern zum modernen Fußballtraining. Sein Institut kooperiert mit verschiedenen Fußball-Bundesligisten, der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft sowie DAX-Unternehmen und organisiert den ersten internationalen Weiterbildungs-Masterstudiengang „Spielanalyse““

ZIELGRUPPE UND LEVEL:
Fußballtrainer aller Altersklassen, Sportwissenschaftler, Instruktoren, Trainer aus anderen Ballsportarten

VORTRAGSSPRACHE/ PRESENTATION LANGUAGE:
Deutsch/German

PLÄTZE:
Mindestens 30, Maximal 150
Wir behalten uns das Recht vor die Veranstaltung abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

WEITERES:
Die Praxisteile finden entweder in einer Halle und draußen statt. Dazu ist passende Kleidung mitzubringen (Hallenschuhe, Jacken, etc.). Die Teilnehmer leiten dabei Nachwuchsspieler an und werden nicht selbst aktiv. 

Hier gehts zu weiteren Informationen und zur Anmeldung:

>> INFOS + ANMELDUNG <<

Zurück